De voordelen en negatieve effecten van koffie drinken cafeïne nadelen lever hart vaatziekten is koffie gezond
4 min Lesezeit

Die Vorteile und negativen Auswirkungen des Kaffeetrinkens

Florian Fermin
Florian Fermin
Teilen vorbei

Ist Kaffee gut oder schlecht für meine Gesundheit? Dies ist eine häufig gestellte Frage, die auch wir bei Cupplement regelmäßig erhalten. Wie fast jedes Lebensmittel hat auch Kaffee Befürworter und Gegner, die gerne ihre Meinung zum Kaffeetrinken äußern. Wir listen die Top 10 der bekanntesten Vor- und Nachteile von Kaffee auf. So können Sie eine gute Entscheidung treffen, ob Kaffee gesund für Sie ist.

Der Nährwert von Kaffee

Kaffee ist ein Naturprodukt und von Natur aus reich an Antioxidantien. Diese Antioxidantien (z. B. Vitamine) unterstützen Ihren Körper dabei, aggressive Substanzen in Ihrem Körper zu bekämpfen, die Zellen oder Gewebe schädigen können (Quelle). Kaffee enthält zudem kaum Fette und Kalorien. Beispielsweise enthält 1 250 ml Tasse Kaffee weniger als 2 kcal (Quelle). Dies ist auch ein wichtiger Grund, warum Kaffee oft mit einer (KETO-)Diät kombiniert oder beim Abnehmen getrunken wird.

Die Vorteile von Kaffee

1. Geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Es gibt mehrere Studien, die Kaffee mit der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung bringen. Im Podcast von Radio 1 spricht die Lebensmittelwissenschaftlerin Marianne Geleijnse über ihre Forschung zur Wirkung von Kaffee auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Diese Studie zeigte, dass Menschen, die regelmäßig Kaffee tranken, ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen hatten als Menschen, die überhaupt keinen Kaffee tranken. Ein schöner Vorteil von Kaffee.

2. Positive Wirkung von Koffein

Kaffee enthält Koffein. Dies ist auch einer der Hauptgründe dafür, dass Menschen oft morgens Kaffee trinken, um wach zu werden und voller Energie in den Tag zu starten. Koffein wirkt sich bekanntermaßen positiv auf Ihr Energieniveau und Ihre Konzentration aus (Quelle). Koffein sorgt zudem häufig dafür, dass Sie sich weniger müde fühlen und kann Ihre Aufmerksamkeit verbessern. Eine Reihe gesundheitlicher Vorteile, die in vielen Fällen, etwa bei der Arbeit, im Studium oder beim Sport, von großem Vorteil sein können.

3. Schutz der Leber

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Kaffeetrinken das Risiko einer Lebererkrankung deutlich senkt (Quelle). Beispielsweise wurden Studien durchgeführt, die zeigen, dass ein bestimmter Kaffeekonsum das Risiko für Leberkrebs um bis zu 40 % senkt (Quelle). Das bedeutet, dass Kaffee nicht nur kurzfristig Ihre Energie- und Konzentrationswerte steigert, sondern dass Kaffee auch langfristig verschiedene gesundheitliche Vorteile bietet.

Die Nachteile von Kaffee

Nachteile von Koffein

Einer der bekanntesten Nachteile ist, dass das Koffein im Kaffee ungesund ist. Das Ernährungszentrum weist darauf hin, dass ein Überschuss an Koffein Unruhe, Angstzustände, Schwindel oder Herzklopfen verursachen kann (Quelle). Es ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich, inwieweit Koffein diese negativen Auswirkungen haben kann. Gesunde Erwachsene können beispielsweise 400 Milligramm Koffein pro Tag zu sich nehmen, ohne dass es zu gesundheitlichen Auswirkungen kommt. Das entspricht 4 Tassen Kaffee pro Tag. Wenn Sie mehr als 4 Tassen Kaffee pro Tag trinken oder Ihr Körper besonders empfindlich auf Kaffee reagiert, können die Nachteile von Kaffee auf Sie zukommen.

Macht Kaffee süchtig?

Ein weiterer vieldiskutierter Nachteil ist die Suchtwirkung von Kaffee. Wer kennt nicht das Gefühl, dass man sich morgens nach einer Tasse Kaffee sehnt und zu dem Schluss kommt, dass man süchtig nach der täglichen Tasse Kaffee ist? Dieses Gefühl wird oft dem Koffein im Kaffee zugeschrieben. Allerdings hat Koffein nicht die gleiche Suchtwirkung wie Rauchen, sodass man wirklich nicht darauf verzichten kann (Quelle). Bei diesem Nachteil von Kaffee spielt auch das Ausmaß des Kaffeekonsums eine Rolle. Wenn Sie mehr als 4 Tassen Kaffee pro Tag konsumieren, kann die Wirkung von Koffein auf Ihren Körper viel schädlicher sein.

Ist koffeinfreier Kaffee gesünder?

Die Antwort auf die negativen Auswirkungen von Koffein im Kaffee ist oft die entkoffeinierte Variante. Obwohl diese Kaffeevariante oft noch etwas Koffein enthält, ist dies deutlich weniger als in einer normalen Tasse Kaffee (Quelle). Abgesehen vom Mangel an Koffein unterscheidet sich ein entkoffeinierter Kaffee kaum von einer normalen Tasse Kaffee. Wenn Sie wenig Kaffee trinken (weniger als 4 Tassen pro Tag), sollte koffeinfreier Kaffee nicht unbedingt gesünder für Sie sein. Reagieren Sie jedoch empfindlich auf Koffein oder trinken Sie eher den ganzen Tag Kaffee? Dann ist ein gelegentlicher entkoffeinierter Kaffee eine gesunde Alternative!

Wie viel Kaffee können Sie pro Tag trinken?

Wir können uns dazu eigentlich sehr kurz fassen. Koffein scheint die einzige Substanz im Kaffee zu sein, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Ein Kaffee enthält durchschnittlich etwa 85 mg Koffein (Quelle). (Es ist ein Mythos, dass Espresso mehr Koffein enthält). Bei 4 Tassen Kaffee pro Tag beträgt die durchschnittliche Koffeinaufnahme etwa 340 mg und liegt damit deutlich unter der vom Ernährungszentrum empfohlenen Obergrenze von 400 mg.

Abschluss:

Ob Kaffee gesund ist oder nicht, entscheiden Sie am besten selbst. Laut dem Ernährungszentrum und verschiedenen wissenschaftlichen Studien würde ein gesunder Erwachsener, der nicht mehr als 4 Tassen Kaffee pro Tag trinkt, keine körperlichen Beschwerden verspüren. Tatsächlich würden sie längerfristig von mehr Energie, besserer Konzentration und einem geringeren Risiko für verschiedene Krankheiten profitieren. Damit könnte man Kaffee als gesundes Produkt bezeichnen, sofern er, und das gilt natürlich für fast alle Lebensmittel, in der richtigen Menge konsumiert wird.